Mut finden und die Hoffnung nicht verlieren

Gerade in Schwierigkeiten ist es wichtig, den Mut nicht sinken zu lassen und neue Hoffnung zu gewinnen. Einer, der weiß, wo man in angespannten Zeiten Kraft tanken, Vertrauen wagen und die Seele baumeln lassen kann, ist der Sozialpädagoge und Diakon Christoph Lutz. Der Bereichsleiter stationäre Hilfen im Hoffmannhaus Wilhelmsdorf ist in seiner Freizeit leidenschaftlicher Hobbymusiker und Songwriter und weiß selbst ein Lied davon zu singen. In seinem jüngsten Titel „Häng meine Segel in den Wind“ zeigt er auf, wo man Mut und Hoffnung finden kann.

 

 

Zurück