Viel Spaß bei der Sommer-Ferien-Laune

10. Auflage der Sommer-Ferien-Laune

Sommer-Ferien-Laune

 

Bereits schon zum zehnten mal fand dieses Jahr die Sommer-Ferien-Laune, ein Ferienlager für Kinder von 7-12 Jahren auf dem Freizeitgelände Seewiesen des Hoffmannhauses in der Nähe des Lengenweiler Sees statt.

25 Kinder trafen sich vom 03. – 07. August morgens um 09.00 Uhr und hatten bis 17.00 immer mächtig Spaß mit ihren fünf BetreuerInnen.

Dieses Jahr war das Spiel „Zombie-Ball“ der große Renner. In jeder freien Minute wurde gespielt und das nicht einmal mit einem richtigen Ball, sondern mit einem, mit Klebeband zusammen gehaltenen Wollknäuel.

Die ersten beiden Tage waren wettertechnisch nicht so toll, was der guten Stimmung der Kinder jedoch nichts anhaben konnte. So wurde am ersten Tag bei einem Kennenlern-Spiel ein Spinnennetz aus Wollfäden geknüpft, welches dann die ganze Woche über in den Bäumen hing. Am Nachmittag ging es in fünf Gruppen durch Wilhelmsdorf. „Mr. X“ war angesagt. Eine Gruppe lief voraus und musste von den anderen vier Gruppen via Ortsplan und Handy-Mitteilung gefunden werden.

Der Dienstag startete nach dem Frühstück mit verschiedenen Bastelangeboten. Dieses Jahr standen T-Shirts bemalen und Bienenwachstücher herstellen ganz hoch im Kurs. Eine Schatzsuche am Nachmittag versüßte schließlich den Tag.

Am Mittwoch wurden verschiedene Spiele im Freizeitgelände gespielt. Der Nachmittag lud nun endlich zum Baden ein.

„Lagerolympiade“ hieß es am Vormittag des Donnerstags. Es musste z.B. Wasser über eine gewisse Distanz transportiert werden, Gummibärchen aus einer Wasserschüssel gefischt werden oder, einfach nur Teebeutelweitwurf. Und bei dem tollen Sommerwetter ging es natürlich nach dem Mittagessen wieder mit der ganzen Mannschaft zum Baden an den „Lenge“.

Vormittags am Freitag durfte nochmal nach Herzenslust gespielt oder gebastelt werden. Diesmal ging es schon vor dem Mittagessen zum Baden, denn am Nachmittag musste alles wieder aufgeräumt und die gebauten Lägerle wieder abgebaut werden.

Dann hieß es mit einem Spiel und einer Abschlussrunde auch schon wieder Abschied nehmen. Wie üblich ging die Woche natürlich wieder viel zu schnell vorbei.

Zurück